Altes gegen Neues


Erfahrungen mit dem Verkauf in einer Online-Auktion

ebay nikon 01


Seit einigen Tagen nenne ich eine neue Spiegelreflexkamera mein Eigen. Also, eigentlich nenne ich sie Ottfried, aber das tut jetzt nichts zur Sache. Die alte Kamera, eine Nikon D3100 war noch tip-top; die meisten der bisher hier oder auf Flickr veröffentlichten Fotos sind mit ihr aufgenommen. Weil ich aber gerne aus ungewöhnlichen Perspektiven fotografiere, habe ich mich zum Kauf einer D5200 mit schwenkbarem Display entschieden. Behalten wollte ich die alte nicht und so fand sie ihren Weg in die virtuellen Gefilde eines bekannten Online-Auktionshauses. Hier nun meine Erfahrungen mit dem seit gestern und für die noch folgenden 9 Tage laufenden Verkauf quasi im Life-View:

15.06.2015 05:50 MESZ:  107 Aufrufe, 7 Beobachter, Gebot unverändert bei 196,60 Euro. Es bleibt noch ein Tag und 9 Stunden. Der Beobachterzahl nach gehe ich davon aus, dass die letzten Auktionsminuten spannend werden.

14.06.2015 14:30 MESZ:  Ein Sonntag, ein sehr sonniger Sonntag, also sicher nicht viele Menschen virtuell unterwegs. Die Auktion läuft jetzt noch genau 2 Tage. Aktueller Stand: 97 Aufrufe, 6 Beobachter, Gebot bleibt noch bei 196,60 Euro.

13.06.2015 13:14 MESZ:  88 Aufrufe, 5 Beobachter, Gebot unverändert bei 196,60 Euro. Es ist still. Das Gebot steht ja auch schon recht hoch und die Interessenten scheinen sich ihre Reserven für den last minute run aufzuheben. So hoffe ich zumindest…

11.06.2015 05:45 MESZ:  72 Aufrufe, 4 Beobachter, Gebot unverändert bei 196,60 Euro. Durch das jetzt schon recht hohe Gebot ist es nun erst mal ruhig. Noch bleiben 5 Auktionstage und ich rechne erst zum Ende hin mit weiteren Geboten.

09.06.2015 21:00 MESZ:  68 Aufrufe, 3 Beobachter, Gebot steht jetzt bei 196,60 Euro. Langsam nähern wir uns meiner eigenen Vorstellung. Ich freu‘ mich.

09.06.2015 05:40 MESZ:  61 Aufrufe, 3 Beobachter, Gebot nun immerhin 156,- Euro. Finde ich nicht übel für den dritten Tag. Schön wäre es, wenn die Kamera an einen Fotografen ginge und nicht an einen Wiederverkäufer.

08.06.2015 06:04 MESZ: Es bewegt sich wenig. 55 Aufrufe, 3 Beobachter, Gebot unverändert. Jetzt trink‘ ich erst mal meinen Kaffee aus und fahr zur Arbeit.

07.06.2015 19:47 MESZ: Aktueller Stand: Nun ja, noch nicht viel los hier, 52 Aufrufe, Beobachter und Gebote unverändert.

07.06.2015 10:45 MESZ: Es tut sich gerade nicht viel. Aktueller Stand: 50 Aufrufe, 4 Beobachter, Gebot unverändert.

06.06.2015 22:13 MESZ: Ein zweites Gebot geht ein, wird aber vom Bietagenten des ersten Bieters übertrumpft. Die Kamera steht jetzt bei 101,01 Euro. Zu wenig. Immerhin ist das Kit in bestem Zustand. Aber es folgen ja noch weitere 9 Tage, in denen sich das ändern kann.

06.06.2015 16:27 MESZ: Das Angebot war ab 1,- Euro mit Sofortkaufoption für 225,- Euro. Hätte ja sein können, dass jemand schnellentschlossen zugreift. Leider wohl nicht, denn gerade bietet jemand den ersten Euro. Besucher gibt es auf der Angebotsseite viele, Beobachter einige.

06.06.2015 15:08 MESZ: Die Kamera ist online. Für 10 Tage. Jetzt heißt es geduldig sein.

06.06.2015 14:30 MESZ: Kontrolle, nochmal Kontrolle und Gegenkontrolle. Noch einmal die Gebühren für Auktion, Versand und Zahlweise geprüft und kleinere Korrekturen. Und dann ab mit der Kamera in die Auktion.

06.06.2015 13:40 MESZ: Fein, Fotos fertig, jetzt nur noch schnell bearbeiten und dann geht es online. Also, mal überlegen, was kostet ein entsprechendes Päcken, möglichst versichert und möglichst günstig? Die Recherche per Google nennt mir einen Anbieter, von dem ich eigentlich nicht so viel halte – als Empfänger. Naja, egal, meine Präferenzen interessieren den Bieter sicher weniger, dem wird es um möglichst günstigen Versand gehen. Also Ende der Selbstdiskussion, der wird genommen. Per Formular gebe ich online die Auktionsdaten ein, werfe meine Bilder auf den Server und habe nach ein paar Anpassungen doch recht zügig das Angebot fertig

06.06.2015 13:00 MESZ: Ok, das gute Stück soll komplett mit Kitobjektiv verkauft werden. Also alle Teile zusammensuchen und fotografieren. Hmmm, wo war denn nur die CD und das Handbuch? Originalkarton ist natürlich nicht mehr vorhanden. Nach einer halben Stunde suchen habe ich alles aus den verschiedenen Ecken zusammengekramt. Meine Theorie, dass in meinen Schränken Einstein-Rosenbrücken exisitieren ist allerdings bestätigt. Das Original-USB Kabel fehlt. Macht aber nichts, ich habe eh immer ein anderes genommen und lege das bei. Die Fotos werden auf giftgrüner Unterlage gemacht, damit sich die schwarze Kamera auch immer noch schön abhebt, wenn ich zum besseren Erkennen der Details aufhellen muss.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s