Off Topic: Griechenland


Uns hier geht es gut und der europäische Gedanke sollte so langsam nicht mehr nur eine politische Haltung sein. Wünsche ich mir zumindest.

Unabhängig davon, was ich vom Kasperletheater der griechischen Regierung halte, unabhängig davon, wie oft noch Steuergelder für Griechenland ausgegeben werden, unabhängig davon, dass ich nur hoffen, nicht aber kontrollieren kann, ob und wie mein Geld in Griechenland ausgegeben werden wird, wäre es für mich ein Unding, wenn die Dritte Welt in Europa Einzug hielte. Außerdem ist die Aktion eine gute Gelegenheit, mehr zu tun, als „nur“ wählen zu gehen.

Uns hat man, wenn auch nicht uneigennützig, nicht im Stich gelassen, als es uns nach dem Krieg schlecht ging. Man hätte gute Gründe dafür gehabt. 

Jetzt haben wir eine Chance, davon etwas zurückzugeben, ganz persönlich und ohne, dass es uns wirklich weh tut. Für 5,- Euro krieg‘ ich noch nicht mal mehr ’ne Schachtel Zigaretten, für 10,- Euro fahre ich im Nachbarort einmal nicht Eis essen, für 25,- Euro verzichte ich einmal aufs Essen gehen, aber in Griechenland werden schon die Medikamente knapp.

Es ist nicht die griechische Regierung, es sind nicht die unfähigen Politiker Resteuropas, es ist nicht das unausgereifte System, es sind die Menschen, die leiden. Die Guten wie die Bösen, die Alten wie die Kinder, einige, die es vielleicht sogar verdient haben, aber noch sehr viel mehr, die es nicht verdient haben.

Die Aktion läuft noch 46 Stunden, Zeit genug, sich einen Ruck zu geben.

https://www.indiegogo.com/greek-bailout-fund.html

Advertisements

2 Gedanken zu “Off Topic: Griechenland

  1. Danke, dass auch du diesen Link teilst.
    Ich habe mich auch beteiligt und auch wenn wir es vermutlich nicht schaffen, diese Summe ist einfach gigantisch, so hoffe ich, dass bei der griechischen Bevölkerung das richtige Signal ankommt.

  2. Zugegebenermaßen habe ich einige Zeit hin- und herüberlegt, ob ich damit nicht die falsche Politik unterstütze – hier wie in Griechenland, aber letztendlich blieb kein Argument übrig, das mehr wog als die Grundeinstellung, dass der Starke gefälligst dem gerade Schwächeren zu helfen hat. Sonst wird das ja nie was mit dem Humanismus!
    Und 3,- Euro hat wirklich fast jeder bei uns übrig, wenn er will. Wer mehr in den Topf wirft, gleicht halt dann ein wenig von denen aus, die nicht spenden werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s