Gegenlichtaufnahme bearbeiten


Gegen die Sonne zu fotografieren ist reizvoll, führt aber zu recht dunklem Vordergrund. Der Kamera geht es da nicht anders als uns, wenn wir in die Sonne sehen.

Das Ergebnis sieht dann so aus:

1 Gegenlicht

Schönes Lichtspiel, aber das Motiv ist viel zu dunkel.

Wie versprochen gehe ich ab jetzt in loser Folge auf die Bildbearbeitungsfunktionen von Corel PaintShop Pro X8 Ultimate ein. In den meisten Fällen sollte die Bearbeitung mit der X7-Version gleich oder zumindest sehr ähnlich sein. Darüber hinaus werden andere hochwertige EBV-Programme sicher ähnliche Bearbeitungsmöglichkeiten bieten. Weiterlesen

Gesucht: Die eierlegende Wollmilchsau


Seit 2013, also seit ich das Fotografieren nicht mehr nur als Gelegenheitsknipserei sondern nunmehr mit vielen -ismussen (Enthusiasmus, Dilettantismus und Optimismus) betreibe, arbeite ich im wesentlichen mit zwei Bildbearbeitungsprogrammen:

Die Rohbearbeitung mit ViewNX 2 von Nikon und anschließende Bearbeitung mit dem Cyberlink PhotoDirector 2011 inklusive Update auf Version 3.

Nun befinden wir uns ja bekanntermaßen im Jahr 2015, zwei Jahre sind eine Menge Zeit für Programmentwickler und meine Software war schon von Anfang an veraltet, da ich keine Notwendigkeit für die aktuellen und somit auch deutlich teureren Versionen sah. Beide Programme laufen widerspruchslos auf Windows 8.1 und 10 und sind meiner Meinung nach immer noch ein Tipp für EBV-Anfänger.

Kurz und gut, obwohl nicht unbedingt notwendig, wollte ich mir etwas Neues gönnen. Weiterlesen

Vom Kochen mit Wasser


In den vergangenen Tagen, seit ich meinen Blog wieder aktiver betreue, habe ich etwas unverdient recht viel Lob für meine Fotografien erhalten. Natürlich freue ich mich, wenn meine Knipsereien gefallen, aber das meiste macht ja doch die Kamera und den Rest erledigt die Bildbearbeitung. Ich bin lediglich die Knöpfchendrückerin, bei der Software dann die Reglerschieberin und die Ergebnisse sind sicher keine Hexerei.

Zum Mutmachen für andere Anfänger lass‘ ich in diesem Artikel mal die Hosen runter, selbstverständlich nur im bildlichen Sinn, und zeige, was die Kamera mir geliefert hat und was mit sehr wenig Arbeit dann zu einem hübschen und auf jeden Fall besseren Foto werden kann.

Weiterlesen

Fotos bearbeiten – womit?


In einem früheren Artikel habe ich bereits erwähnt, dass ich kleinere Korrekturen an meinen Fotos (Kontrast, Helligkeit, Farben, Beschneiden) mit ViewNX2 vornehme. Das kostenlos verfügbare Programm lag meiner Kamera bei und ist für die Basisbearbeitung absolut ausreichend. Größere Korrekturen widersprechen meinem Verständnis von Fotografie und so vermeide ich sie.

Allerdings findet sich doch hin und wieder ein Foto unter den Aufnahmen, das fast perfekt wäre, wenn da nicht das eine blöde Blatt den Bildaufbau ruinierte, der Himmel fürchterlich fade wäre, oder…, oder…

Für solche Fälle muss also eine Bildbearbeitungssoftware her. Aber welche? Weiterlesen

Bildbearbeitung mit ViewNX2


Grundsätzlich gibt es bei den meisten Kameras die Möglichkeit, Bilder im JPEG oder im RAW Format zu speichern. JPEG ist das komprimierte, im Internet gerne verwendete Format, RAW speichert das unkomprimierte Foto. Da Komprimieren naturgemäß auch stets Qualitätsverlust bedeutet, ist für hochwertige Fotos auf jeden Fall das RAW-Format vorzuziehen, das später bei Bedarf in JPEG umgewandelt werden kann. Weiterlesen